Kanzleigründer

Meine Person:

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen (FAU)
  • Zulassung als Rechtsanwalt 1976


Mitgliedschaften:

  • Deutscher Anwaltverein (DAV)
  • Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im DAV
  • Mitglied im Diözesanrat der Diözese Eichstätt, Sachausschuß Ehe und Familie
  • Mitglied im Pfarrgemeinderat der Pfarrei St. Sebald, Schwabach (Sachausschuß Ehe und Familie, Sachausschuß Ökumene in Schwabach)
  • Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Schwabach (AcK)


In christlichen überregionalen Zeitschriften in Bereichen der Jugend- und Familienarbeit, vor allem in Fragen der Jugendkriminalität, sowie familienrechtlichen Fragen und Grundlagen sind verschiedene Veröffentlichungen erschienen. (insbesondere zu Fragen der elterlichen Sorge)

Immer steht die christliche Familie im Vordergrund, wobei die Ökumene vor allem in Schwabach ein großes Tätigkeitsfeld darstellt.

Meine Schwerpunkte:
Familienrecht, Erbrecht, Strafrecht, privates Baurecht, Gesellschaftsrecht, Arzthaftungsrecht

Im Erbrecht ist das Gesetz zur Änderung des Erb- und Verjährungsrechts am 1.1.2010 in Kraft getreten. Im Wesentlichen gibt es Änderungen im Pflichtteilsentziehungsrecht und im Verjährungsrecht.
Beachten Sie, dass die generelle 30-jährige Verjährungsfrist des § 197 I Nr. 2 BGB abgeschafft ist. Der Anspruch auf Auseinandersetzung bleibt unverjährbar.

Im Erbrecht kommt es auf eine sorgfältige Vorgehensweise, vor allem auch im Bereich der Zuwendungen, an.

Im Gesellschaftsrecht steht im Mittelpunkt das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Recht und zur Bekämpfung von Missbräuchen (BGBl I S. 2026), das am 1.11.2008 in Kraft getreten ist und Kopfzerbrechen bereitet. Die ersten Entscheidungen des BGH liegen vor.
Insbesondere soll das bewährte deutsche präventiv wirkende Kapitalschutzsystem bewahrt und erhalten bleiben, besonders im Bereich des Eigenkapitalersatzrechts.

Ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist das Familienrecht.
Für mich im Vordergrund steht, dass der Mandant sowohl im familienrechtlichen Bereich als auch im geschäftlichen Bereich vorbereitet ist, vorbereitet wird und ein Ziel gemeinsam unter Beachtung professioneller Maßstäbe erarbeitet wird.

Meine über 30-jährige Berufserfahrung bringe ich ein.

In Strafsachen bin ich sowohl im Bereich des Verfahrens als auch des Strafvollzugs tätig.